Suche
  • Shafighi Maziar

Wo wird Hyaluron angewendet?


HA wird in drei großen Bereichen – Kosmetik, ästhetische Chirurgie, medizinische Anwendung – eingesetzt.

Kosmetischer Bereich Die positiven Eigenschaften der Hyaluronsäure machen sie äußerst interessant für die Kosmetikindustrie. Grundsätzlich werden zwei verschiedene Formen von HA in verwendet: langkettige HA und kurzkettige HA. Langkettige Hyaluronsäure wirkt auf die obere Hautschicht und hat einen unmittelbar sichtbaren Effekt. Sie bindet Feuchtigkeit, polstert so die Haut auf und erzielt so ein hautstraffendes und glättendes Ergebnis. Kurzkettige Hyaluronsäure dagegen arbeitet in tieferen Hautschichten, sorgt dort für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und erzielt positive Langzeiteffekte. Viele Kosmetikprodukte kombinieren beide Formen der Hyaluronsäure, was für eine optimale Wirkungsweise sorgt. Seren und Hyaluron Creme, die Hyaluron enthalten, erzielen deutlich sichtbare Ergebnisse und haben sich inzwischen einen exzellenten Ruf als Anti-Aging Kosmetika erworben.

Ästhetische Chirurgie Ein Face Lifting ganz ohne Skalpell? Auch die Schönheitschirurgie hat die Hyaluronsäure für sich entdeckt – Liquid Lifting nennt sich die Methode, bei der mittels HA die Gesichtshaut wieder „verjüngt“ wird. Anders als beim klassischen Lifting, wird hierbei die Haut nicht gestrafft, sondern der Volumenverlust durch Injektionen von Hyaluron ausgeglichen. So werden selbst tiefe Falten sichtbar und lang anhaltend geglättet. Hyaluron Filler ist in der Regel sehr gut verträglich und erzielt Ergebnisse, die etwa ein bis zwei Jahre anhalten können. Bei professioneller Anwendung ist mit Nebenwirkungen kaum zu rechnen. Auch andere Schönheitsbehandlungen sind mittels Hyaluroninjektionen möglich. So können beispielsweise Unebenheiten im Bereich der Nase ausgeglichen werden und das Erscheinungsbild von Narben lässt sich positiv verbessern. Sogar größere Volumen können per HA gefüllt werden, dies ist beispielsweise bei der Formung von Gesäß und Waden möglich, außerdem kann so eine Brustvergrößerung ganz ohne Operation erreicht werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass das Ergebnis nicht dauerhaft haltbar ist, sondern die Behandlung nach einigen Jahren wiederholt werden muss. Ein weiterer Anwendungsbereich ist das Aufspritzen von Lippen, wobei dringend darauf zu achten ist, dass das natürliche Aussehen nicht leidet. Wer sich für Body Forming per HA interessiert, sollte sich in jedem Fall ausführlich beraten lassen und einen professionellen Behandler wählen, der bereits über ausreichend Erfahrung auf dem Gebiet der Hyaluroninjektionen verfügt.

Medizinische Anwendungsgebiete In der Humanmedizin gibt es ebenfalls einige Gebiete, auf denen Hyaluronpräparate eingesetzt werden, hauptsächlich in der Orthopädie. Natürlicherweise kommt Hyaluronsäure in den Gelenkknorpeln vor und sorgt hier für den nötigen Schmierstoff. Im Laufe der Zeit kann es jedoch zu einem alters- oder krankheitsbedingtem Verschleiß – Arthrose – von Knorpelmasse und Gelenken kommen. Dadurch wird auch die körpereigene Hyaluronproduktion – z. B. im Kniegelenk – vermindert, was den Schmierstoff verringert und so eine schmerzhafte Reibung im Gelenk verursacht. Das Injizieren von synthetischer HA in das betroffene Gelenk soll nun dabei helfen, die Gelenkschmiere wieder aufzubauen, und dient damit als eine Art Stoßdämpfer. Je nach Produkt sind in der Regel eine bis sieben Injektionen geplant, wobei die Halbwertzeit von HA mit etwa 60 Stunden angegeben wird. Häufigere Injektionen sollen jedoch die Halbwertzeit erhöhen, außerdem wirken sie noch länger nach, sodass Patienten nach Hyaluroninjektionen oftmals eine Verbesserung über mehrere Monate und sogar Jahre hinaus verspüren.

Ein weiterer Anwendungsbereich ist die Augenheilkunde, hier ist Hyaluronsäure in Präparaten zu finden, mit denen trockene Augen behandelt werden, außerdem werden Natriumhyaluronat-Lösungen in der Augenchirurgie verwendet. Auch Pflegepräparate für Kontaktlinsen können Hyaluron enthalten, dadurch sollen die Linsen geschmeidiger bleiben und ein höherer Tragekomfort gewährleistet werden.

0 Ansichten

BERN

Mettlengässli 4

3074 Muri bei Bern

Email: info@dr-shafighi.ch

Tel: 031 390 99 99

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 8-12, 13-17 Uhr 

  • Facebook