Brustvergrösserung in der Schweiz /CH

Op-Dauer

1-2 Std.

Narkose

Dämmerschlaf oder Narkose

Klinikaufenthalt

Ambulant oder 1 Tag

Nachbehandlung

4-6 Wochen Sport-BH

Empfohlene körperliche Schonung

1-2 Wochen

Gesellschaftsfähig nach

1 Woche

Sport möglich nach

4-6 Wochen

Aktion: Für Patientinnen unter 30 Jahren, Preis/Kosten

6'500.- SFR.

Preis/Kosten

9'500.- SFR.

Please reload

Brustvergrösserung mit Prothesen: Allgmeines

Die Brustvergrösserung ist auf der Welt einer der drei häufigsten Operationen in der Schönheitschirurgie und wird durch Prof. Shafighi wöchentlich mehrmals durchgeführt. Den Unterschied beim Ergebnis macht die Liebe zum Detail aus. Hierbei steht die Besprechung und genaue Planung im Vordergrund.

Es gibt unterschiedliche Operations-Methoden, diverse Behandlungsverfahren, verschiedene Implantat-Grössen und -Prothesenformen etc. - viele Frauen, die sich Gedanken zu einer Brustvergrösserung machen, sind zuerst etwas unsicher und wissen nicht auf welcher Basis sie sich entscheiden sollen. Diese Unsicherheit sieht man in den Chat- und Blog-Fragen im Web. Im persönlichen und ausführlichen Beratungsgesprächen mit Prof. Shafighi, welche in unserer Klinik geführt werden, werden die Fragen geklärt.

Im Gespräch werden mittels Vorher und Nachher-Fotos, Anproben von verschiedenen Sizern, Zeichnungen, Video-Aufnahmen diese Fragen die geklärt und die Operation optimal vorbereitet. Das Wichtigste für uns ist es mit Ihnen einen gemeinsamen individuellen Entscheid zu fällen, damit das Ergebnis zu Ihnen und Ihrem Wunsch passt und natürlich aussieht.

Lage des Implantates bei der Brustvergrösserung

Eine der häufigsten Fragen ist die Lage des Implantates.  Sollte es hinter oder besser vor dem Brustmuskel liegen. Diese hängt von der bestehenden Anatomie und bestehenden Brustweichteilen ab. Das heisst, einfach gesagt, falls genügend Gewebe vorhanden ist, wird die Prothese über den Brustmuskel gelegt. Falls jedoch wenig Brustdrüsengewebe vorhanden ist, wird die Prothese hinter den Brustmuskel gelegt.

subglanduäre Lage   

(unter der Brustdrüse)

  subpectorale Lage 

(unter dem Brustmuskel)

Füllung und Material des Implantates bei der Brustvergrösserung

Die Modellierung der Brust für ein optimales ästhetisches Ergebnis bei dieser Technik einwandfrei möglich und der Eingriff ist erheblich schonender und mit viel weniger Schmerzen verbunden als bei der Platzierung unter dem Brustmuskel. Das Risiko einer Nachblutung ist ebenfalls deutlich geringer. Hinzu kommt, dass Verformungen und Verschiebungen des Implantats ("double bubble-Phänomen", "snoopy nose defomity") wie sie bei der submuskulären Implantation vorkommen und durch sportliche Betätigungen und durch Anstrengungen im Alltag verstärkt werden können, vermeidbar sind.

Bei der chirurgischen Brustvergrösserung kommen nur Silikon-Implantate zum Einsatz. Sie fühlen sich weicher und natürlicher an als beispielsweise Implantate mit physiologischer Kochsalzfüllung. Darüberhinaus erfüllen die von uns eingesetzten Silikonimplantate hohe Sicherheits-Standards. Wir setzten ausschliesslich doppelwandige Implantate führender Hersteller mit quer-vernetzter Silkongelfüllung ein. Dadurch ist sichergestellt, dass selbst bei dem sehr unwahrscheinlichen Auftreten eines Risses der Implantatshülle ein Auslaufen aufgrund der festen, gelartigen Konsistenz des Füllmaterials praktisch unmöglich ist.

Form des Implantats bei der Brustvergrösserung

Silikonimplantate sind mit glatter oder textuierter Oberfläche erhältlich, wobei wir die letztere Variante benutzen. Klinische Studien legen nahe, dass das Risiko einer Kapselfibrose, einer Verhärtung und Verdickung der natürlichen Gewebskapsel, die sich um das Implantat bildet, bei angerauten Implantaten geringer ist. Sowohl bei dem Auftreten einer behandlungsbedürftigen Kapselfibrose, als auch bei Defekten am Implantat wird das Implantat kostenlos von uns ersetzt. Diese Garantie gilt 10 Jahre lang bei Kapselfibrose und lebenslang bei Implantat-Defekten.

   Runde Implantatform

Tröpfchenförmige Implantatform

Es gibt Brustimplantate in den verschiedensten Breiten, Tiefen und Volumina, sodass sehr individuell auf die Gegebenheiten und die Wünsche der Patientinnen eingegangen werden kann. In den letzten Jahren hat unsere Erfahrung gezeigt, dass runde Prothesen bessere Resultate ergaben, zumal das Risiko einer Rotation einer tropfenförmige, sog. anatomische Silikonimplantats vermieden werden kann.  

BERN

Mettlengässli 4

3074 Muri bei Bern

Email: info@dr-shafighi.ch

Tel: 031 390 99 99

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 8-12, 13-17 Uhr 

  • Facebook